Auswahl (siehe Tags - rechte Spalte): konversion / alle Beiträge

25. Jul 2011 -

In dem Blog post 3 Sales Compensation Tips for Lead Development Reps von salesbenchmarkindex.com geht es in erster Linie um die Bezahlung für Leadmanager (= Lead Developement Reps; oder noch ein anderer Begriff für Lead Management: Inside Sales).

Interessant finde ich aber auch folgen Abschnitt, der mit “Building a team ..” beginnt:
Ein Team aufzustellen, aus nur fürs Leads managen zuständigen Verkäufern (Rep = Representatitv = Vertreter, Verkäufer), um die Zahl der Verkaufsgelegenheiten (= Opportunities) zu erhöhen, ist mittlerweile aus mehrere Gründen best practice:

  • Es macht den Vertrieb effizienter bei gesenkten Kosten.
  • Es ermöglicht den Unternehmen Social Media zu nutzen, um mehr Anfragen zu genieren.
  • Verkäufer können sich aufs Verkaufen konzentrieren, anstatt Leads zu generieren.
  • Es funktioniert.

Ich finde, das sind gute Gründe, dem eigenen Leadmanagement ordentlich Aufmerksamkeit zu schenken – es lohnt sicht!

Kommentare

Neuer Leadmanagement Tipp
21. Sep 2010 -

Wie macht man das beste aus seinem Marketing Budget? Unter dem Titel Q4 Marketing Budget: 4 Key Areas to Consider macht Howard J. Sewell gute Vorschläge in seinem Blog.

Besonders der 4. Punkt “Mach’ das meiste aus den Leads, die Du eh schon hast“ hat es mir natürlich angetan.

Ich sehe es immer wieder in Unternehmen, gerade im B2B-Verkauf: Da wird so viel Potenzial (bereits eingesammelte Leads) einfach links liegen gelassen. Potenzial, was mit einem – anfangs ruhig auch erst mal nur grob aufgesetzten – Leadmanagement rasch und sicher zu Umsatz, zu barem Geld gemacht wird ..

Wie können Sie Leadmanagement nutzen - Whitepaper Leadmanagement *

Kommentare

Neuer Leadmanagement Tipp
18. Jun 2009 -

Leadmanagement macht keinen Sinn, oder verpassen wir da was? Unter dem Titel Top 5 Lead Management Excuses zählt Howard J. Sewell im Direct Connections Blog die Punkte auf, weshalb Firmen glauben, dass Lead-Management für sie nicht greift/passt/funktioniert.

Davor bring er kurz noch mal die Vorteile eines durchdachten Leadmanagements. Und da wären unter anderem:

  • bessere Konversion vom Klick zum Lead
  • weniger abgelehnte Leads vom Vertrieb
  • verkürzte Verkaufsprozesse (schneller zum Abschluß)
  • verbesserter ROI beim Leads generieren
  • ..

Und wer jetzt rausfinden will, ob er nur glaubt, dass Leadmanagement für ihn nix ist: hier geht’s zum Artikel mit den 5 Top-Ausreden, wenn kein Leadmanagement aufgegleist wird.

Kommentare

Neuer Leadmanagement Tipp

<< aktuelle Beiträge